offizielle News

offizielle News Feed abonnieren
Aktualisiert: vor 14 Minuten 19 Sekunden

Gewinnt einen DXRacer Racing Series Pro Gaming-Stuhl

Do., 2021-07-29 02:01

Ihr könntet euch mit etwas Glück in eurem eigenen DXRacer Racing Series Pro Gaming-Stuhl zurücklehnen, entspannen und Guild Wars 2: Path of Fire™ spielen!

Folgt zur Teilnahme am Gewinnspiel @DXRacer und @GuildWars2 auf Twitter. Markiert den Verlosungs-Tweet mit „Gefällt mir“, retweetet ihn und taggt zwei Freunde in eurer Antwort. Der oder die glückliche Gewinner/in erhält einen DXRacer Racing Series Pro Gaming-Stuhl sowie einen digitalen Code für die Guild Wars 2: Path of Fire Deluxe Edition. Am Gewinnspiel teilnehmen können von 27. Juli bis 16. August alle Personen mit Wohnsitz in Nordamerika und Europa.

Und für alle, die nichts dem Zufall überlassen möchten, sondern sofort einen tollen Gaming-Stuhl brauchen: Die ersten 25 Käufer
eines DXRacer G Modular Series Gaming-Stuhls erhalten einen Code für die Guild Wars 2: Path of Fire
Standard Edition. Erhältlich ist dieses Bündel für Personen mit Wohnsitz in Nordamerika.

Kategorien: offiziell

Holt euch eure „Alt-Drachin Aurene“-Sammlerstatue im Vorverkauf

Mi., 2021-07-28 02:01

Lasst den sanftmütigsten und schönsten der Alt-Drachen einen Schimmer von prismatischem Licht auf euren Schreibtisch, euer Regal oder eine andere Oberfläche zaubern, die Drachen anzieht! Aurene ist bereit, euer Zuhause zu ihrem neuen Versteck zu machen.

Diese zarte, aber robuste Premium-Sammlerstatue umfasst einen Code für einen Umhang im Spiel, auf dem ein bekanntes Bild von Aurene prangt.

Die „Alt-Drachin Aurene“-Sammlerstatue ist bis 20. August für 120 US-Dollar (zzgl. Steuern und Versand) im Vorverkauf erhältlich, also bestellt euch noch heute euer Exemplar! Die Auslieferung an ihre Champions wird voraussichtlich im Januar 2022 erfolgen.

Kategorien: offiziell

Holt euch Guild Wars 2: End of Dragons im Vorverkauf

Mo., 2021-07-26 02:02

Danke, dass ihr euch den „First Look“-Livestream zu Guild Wars 2: End of Dragons™ angesehen habt! Während der Sendung heute Morgen haben wir eine Fülle an Informationen zur dritten Erweiterung von Guild Wars 2 enthüllt. Seht euch oben den Ankündigungstrailer an und besucht die offizielle Webseite, um neue Infos zu Features, Grafik und Screenshots von Guild Wars 2: End of Dragons zu entdecken.

Falls ihr den Livestream verpasst habt, könnt ihr euch hier die englischsprachige Aufzeichnung ansehen. In den kommenden Tagen werden wir englische, deutsche, französische und spanische Untertitel bereitstellen.

Guild Wars 2: End of Dragons im Vorverkauf sichern

Guild Wars 2: End of Dragons ist im Vorverkauf erhältlich! Sichert euch noch heute die Erweiterung und macht euch bereit für eure Reise nach Cantha.

Die Guild Wars 2: End of Dragons Deluxe Edition enthält eine Bootsladung an Ingame-Gegenständen, darunter Skins für euer Raptor-Reittier und euer persönliches Skiff. Mit der Ultimate Edition erhaltet ihr alles, was in der Deluxe Edition enthalten ist, und obendrein 4.000 Edelsteine.

Zusätzliche Bonusgegenstände zum Vorverkauf von Guild Wars 2: End of Dragons

  • „Shing Jea“-Mosaik-Umhang
  • Flammenschlange-Waffentruhe
  • Titel „Shing Jea-Wunderkind“

Besucht die offizielle Webseite, um Guild Wars 2: End of Dragons im Vorverkauf zu erwerben.

Elite-Spezialisierung-Beta-Events

Hier sind einige Termine für euren Kalender! Alle Tyrianer sind eingeladen, während unserer vier kommenden Beta-Events die neun neuen Elite-Spezialisierungen in Guild Wars 2: End of Dragons auszuprobieren.

Während der Beta-Events könnt ihr jeweils drei vollständig ausgerüstete Beta-Charaktere der Stufe 80 erstellen und eine Auswahl an Elite-Spezialisierungen in bestehenden PvE-, WvW-, PvP- und „Offene Welt“-Inhalten spielen.

Das erste Event findet von 17. bis 21. August statt und umfasst die neue Elite-Spezialisierung der Mesmer, die Virtuosen. In Kürze gibt es weitere Infos zu den anderen Elite-Spezialisierungen, die während des ersten Events verfügbar sind.

  • Beta-Event 1: 17. August bis 21. August
  • Beta-Event 2: 21. bis 25. September
  • Beta-Event 3: 26. bis 30. Oktober
  • Beta-Event 4: 30. November bis 4. Dezember
Kategorien: offiziell

Zeitplan für wöchentliche Guild Wars 2 Events: 26. Juli bis 1. August

Mo., 2021-07-26 02:01

Unsere Pläne für den Sommer in Guild Wars 2 sind vollgepackt mit Events! Einen Zeitplan mit den Aktivitäten der Woche findet ihr immer montags auf unserer offiziellen Webseite. Folgt auch unseren Accounts auf Twitter, Instagram und Facebook, um Neuigkeiten und Infos zu erfahren. Nicht vergessen: Wichtige Informationen, Diskussionen zu Guild Wars 2 und Community-Ressourcen findet ihr jederzeit in unseren offiziellen Foren.

Wenn ihr neu in Guild Wars 2 seid oder nach einer langen Reise nach Tyria zurückkehrt, findet ihr auf Twitter unter dem Hashtag #GW2Info_DE hilfreiche Tipps. Habt ihr auf euren Abenteuern Wissen und Weisheit angehäuft? Verwendet das Hashtag, um die Community an euren Tipps teilhaben zu lassen.

Rückkehr zur Story der Lebendigen Welt: „Krisenherd“

Holt die Geschichte des Drachenzyklus nach und bereitet euch auf Guild Wars 2: End of Dragons vor. Loggt euch zwischen dem 13. Juli und 2. August in Guild Wars 2 ein, um die vorgestellte Episode dieser Woche kostenlos freizuschalten! Sucht in eurer Ingame-Post nach einem Brief mit dem Episodenschlüssel. Die freigeschaltete Episode findet ihr in eurer Chronik in der Heldenübersicht im Abschnitt „Staffel 3 der Lebendigen Welt™“. Wenn ihr die Episode bereits freigeschaltet habt, braucht ihr keinen Episodenschlüssel, sondern könnt sofort loslegen.

Neue Erfolge für die Episode findet ihr in der Kategorie „Bonus-Events“ in der Registerkarte „Erfolge“. Ihr könnt sie jederzeit abschließen, um Fortschritt für den Metaerfolg „Saisons der Drachen“ zu erhalten und euch legendäre Belohnungen zu erarbeiten.

Neben dem neuen Metaerfolg könnt ihr in der Episode selbst jede Menge bestehende Erfolge verdienen, Belohnungen sammeln und Geheimnisse entdecken. Hier sind für den Anfang einige nützliche Links zu unserem offiziellen Wiki.

Ein Durchbruch in der Anti-Alt-Drachen-Forschung des Asura-Wunderkinds Taimi böte eigentlich Grund zum Feiern, doch dafür bleibt keine Zeit. Der uralte Mursaat Lazarus der Furchtbare ist nicht, der er zu sein scheint – und Marjory Delaqua ist mit einer dringenden Warnung von ihren Nachforschungen zurückgekehrt.

Voraussetzungen: Ihr könnt die Episode freischalten, ohne euren Account aufzuwerten, doch zum Spielen müsst ihr im Besitz von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ sein.
Orte: Verschlungene Tiefen, Rata Sum, Draconis Mons
Wertvolle Schätze: Feuerorchideenblüte
Metaerfolg: Beherrschung „Krisenherd“
Tägliche Erfolge: Tägliche Erforschung: Draconis Mons

Welten-Boss-Ansturm: 27. Juli

Das Sonder-Event Welten-Boss-Ansturm kehrt für eine weitere Woche zurück – mit jeder Menge energischer Schurken, die besiegt werden wollen, sowie Bonusbelohnungen. Durch den Sieg über Weltbosse schreitet der Fortschritt des gesamten Gemeinschaftsziels voran. Ihr erhaltet Belohnungen für jeden Rang, an dem ihr teilnehmt. Ihr erhaltet mehr Bonuskisten mit Waren, wenn ihr Bosse am Ende längerer und schwierigerer Event-Ketten besiegt.

Kategorien: offiziell

Mit dem Fuchsgeist-Gleitschirm und dem „End of Dragons“-Vorbereitungspaket seid ihr bestens ausgerüstet

Mo., 2021-07-26 02:01

    Fuchsgeist-Gleitschirm

    Füchse kommen fast überall wunderbar zurecht, von üppigen Wäldern über frostige Berge bis hin zu glühend heißen Wüsten. Jetzt könnt ihr den Himmel von Tyria zur Liste der Lebensräume dieser Tiere hinzufügen, zumindest zu denen der mystischeren Fuchsgeister.

    Entdeckt ausgefuchste Angebote! Diese Woche erhaltet ihr 20 % Rabatt auf das Schreinwächter-Kleidungsset, das Schreinwächter-Ohren-Paket, den Schreinwächter-Skin für Schakale und das Schreinwächter-Bogen-Paket.

    „End of Dragons“-Vorbereitungspaket

    Dieses Vorteilspaket hat alles, was ihr braucht, um euren Account für Guild Wars 2: End of Dragons™ vorzubereiten. Es enthält eine Aufwertung auf Stufe 80, ein Vorlagen-Bündel für Builds und Ausrüstung, eine Charakterplatz-Erweiterung, zehn Schwarzlöwen-Truhenschlüssel sowie zwei Taschenplatz-Erweiterungen.

    Erwerbt noch heute Guild Wars 2: End of Dragons™ im Vorverkauf, um euch Bonusgegenstände zu sichern! Ihr erhaltet dann einen „Shing Jea“-Mosaik-Umhang, eine Flammenschlange-Waffentruhe und den Titel „Shing Jea-Wunderkind“. Besucht zum Kauf der Erweiterung den Edelsteinshop im Spiel oder die offizielle Webseite.

    „Krisenherd“ kostenlos freischalten

    Loggt euch zwischen 27. Juli und 2. August in Guild Wars 2 ein, um die Episode „Krisenherd“ aus Staffel 3 der Lebendigen Welt kostenlos freizuschalten. Um auf die Inhalte zuzugreifen, müsst ihr im Besitz von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ sein. Mit kostenlosen Guild Wars 2 Accounts ist jedoch eine Freischaltung möglich.

    Das Sortiment

    Schaut im Laufe dieser Woche im Edelsteinshop vorbei, um unsere neue Auswahl bekannter Waffen-Skins zu entdecken.

    Heute wieder erhältlich
    20 % Rabatt auf folgende Gegenstände: Anzestrales Kleidungsset, Imperiales Kleidungsset, „Kaiserliche Garde“-Kleidungsset und „Infundierter Samurai“-Kleidungsset
    20 % Rabatt auf folgende Gegenstände: „Infundierte Klingen“-Paket, Skin für Belinda-Großschwert, Skin für „Hammer der drei Reiche“, Skin für Eleganten Fächer-Fokus, Skin für Drachengeist-Fokus und Skin für Stab des Glücks

    Diese Woche wieder erhältlich
    25 % Rabatt auf folgende Gegenstände: Vulkanischer Thron, Vulkanische Rucksack- und Gleitschirm-Kombo und „Balthasars Ornat“-Kleidungsset

  • Jetzt im Edelsteinshop erhältlich!

    Loggt euch in Guild Wars 2 ein und drückt die Taste „O“, um diese – und viele weitere – fantastischen Angebote im Edelsteinshop der Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft zu nutzen!

Kategorien: offiziell

Die Entwicklung der canthanischen Schriftsprache

Do., 2021-07-22 02:01

Ein kurzer Abriss über die Geschichte der canthanischen Schriftsprache

Als wir uns zu Beginn der Vorproduktion von Guild Wars: Factions® zum ersten Mal hinsetzten, um die canthanische Sprache zu entwerfen, hatten wir eigentlich geplant, sowohl eine geschriebene als auch eine gesprochene Sprache zu erschaffen. Die frühe Dokumentation umfasste zudem ein vollständiges Vokabular, Grammatikregeln und mehr. Doch wie so oft bei ehrgeizigen kreativen Unternehmungen wurde uns bald klar, dass der Arbeitsaufwand und die Genauigkeit, die zum Erreichen unserer Ziele erforderlich wären, schnell den Rahmen des Projekts sprengen würden, also reduzierten wir den Plan auf die Unterstützung einer Schriftsprache mit etwa hundert Symbolen.

Unser Ziel war es, drei Zeichensätze mit 32 Symbolen zu erstellen, wobei jedes Symbol ein Wort, ein Konzept oder eine Idee (ein sogenanntes Logogramm) repräsentiert, das für den Aufbau der Welt in der Erweiterung am nützlichsten ist. Logografische Systeme können komplexe und vielfältige Anwendungsmöglichkeiten haben. Wir haben uns vorgenommen, unser System sehr einfach und klar zu halten, um das Team so wenig wie möglich zu belasten – sowohl die Grafiker, die die Dinge erstellen, die dann diese Symbole nutzen, als auch die Tester der Qualitätssicherung, die ihre Verwendung überprüfen müssen.

Für den Stil wählten wir einen kalligrafischen Ansatz mit variabler Strichstärke und einer ausdrucksstarken, wenn auch etwas starren Ästhetik. Dieser Stil sollte die Natur von Cantha und seinen Menschen unterstreichen – die wunderbar spirituell und offenherzig sind, jedoch großen Respekt vor Ordnung und Struktur haben. Genau wie die Umgebung, die von einer Reihe von Entsprechungen aus der realen Welt inspiriert wurde, basieren die Symbole der canthanischen Sprache nicht auf einer bestimmten Sprache oder einem bestimmten Schriftsystem aus der realen Welt, sondern wurden so entwickelt, dass sie sich eher wie ein „Cousin“ einer dieser Sprachen oder Schriftsysteme anfühlen. Ihre einzigartige Abstammung und Entwicklung ist jedoch fest in der fiktiven Welt von Tyria verankert.

Bei der Veröffentlichung von Guild Wars: Factions wurden die Symbole, die es ins Spiel geschafft haben (wir hatten 64 der geplanten 96 fertiggestellt), von den Spielern als eine wunderbare Möglichkeit aufgenommen, noch tiefer in unsere fiktive Welt einzutauchen. Das inspirierte die Mitglieder des Entwicklungsteams dazu, Schriftsprachen als eine Möglichkeit zur Stärkung der Erschaffung von Welten in der gesamten Spielreihe weiter zu verfolgen.

Neu-Canthanisch

Als wir uns daran machten, die canthanische Schriftsprache in Guild Wars 2: End of Dragons™ einzubinden, wurde uns klar, dass die unterschiedlichen Bedürfnisse der verschiedenen Teams den Umfang unserer Aufgabe schnell weit über das hinausgehen lassen würden, was unser kleines Team von Freiwilligen bewältigen könnte, und eine unüberschaubare Belastung für unsere Teamkameraden von der Qualitätssicherung darstellen würde. Menüs, Bücher, Manuskripte und dergleichen brauchten Textblöcke zu vielen verschiedenen Themen, was nicht nur eine schwindelerregende Anzahl neuer Zeichen erfordern würde, sondern auch eine grammatikalische Struktur, die dann erlernt und überprüft werden müsste – zumindest, wenn wir der ursprünglichen Vision einer übersetzbaren canthanischen Schriftsprache treu bleiben wollten.

Nicht übersetzbares Canthanisch

Das nicht übersetzbare Canthanisch basiert auf Hangul, dem koreanischen Alphabet, das zur Silbenbildung ein System aus Vokal- und Konsonantenbuchstaben verwendet. Dieses System wurde gewählt, da es eine relativ einfache Möglichkeit darstellt, viele neue Symbole zu erstellen, die sich von den übersetzbaren unterscheiden und dennoch ein Teil ihrer Familie sind.

Es gibt 5 Vokalbuchstaben und 10 Konsonantenbuchstaben:

Zur Bildung von Wörtern müssen sie auf eine von zwei Arten kombiniert werden:

1. Konsonant + Vokal

2. Konsonant + Vokal + Konsonant

Das nicht übersetzbare Canthanisch ist zwar nicht so komplex wie Hangul, das über zusätzliche Kombinationen verfügt, hat aber dennoch genug neue Buchstaben hervorgebracht, um Guild Wars 2: End of Dragons mit einer wunderschönen Schriftsprache zu füllen, die sich bodenständig anfühlt und für ein nach vorne gerichtetes Cantha steht.

Erschaffung neuer Wörter

Auch wenn das nicht übersetzbare Canthanisch beim Füllen von Büchern Wunder wirkte, hatten wir das Bedürfnis nach ein paar neuen logografischen Wörtern, die die Spieler erkennen und übersetzen können. Mit dem neuen Satz an Symbolen für unsere Rückkehr nach Cantha verfolgten wir mehrere Ziele. Wir wollten einen Teil der in Guild Wars: Factions® geschaffenen Formensprache beibehalten und uns auf Wörter konzentrieren, die in unserer Erweiterung oft auf Requisiten zur Verwendung kommen. Wir erstellten einige Symbole für verschiedene NSCs, die auftauchen würden, sowie Dinge, die man auf Schildern in der Nachbarschaft erwarten würde, wie „offen“ oder „Willkommen“.

Das Symbol für „offen“ wurde gezielt an „Luft“, „Licht“, „oben“, „Nacht“ und „Tag“ angelehnt. Wenn ihr euch diese frühen Wörter, die mit Konzepten von offenem Raum und Tageszeiten verbunden sind, genau anseht, werdet ihr feststellen, dass das kleinere Akzentzeichen zur Betonung der Richtung oder des Sonnenstands verwendet werden kann. Also haben wir uns für etwas entschieden, das so etwas wie „Außenluft“ bedeutet. Und wenn man ein Gebäude öffnet, was macht man dann anderes, als die Außenwelt hereinzulassen?

„Willkommen“ führt einige der gleichen Konzepte fort. Mit diesem Symbol wollten wir nicht nur sagen, dass der Ort offen ist, sondern dass die Öffnung mit Zuneigung geschieht. Zur Umsetzung dieses Konzepts nahmen wir das Symbol für „offen“ und kombinierten es mit einem wiederkehrenden Teil, der in Symbolen wie „Liebe“, „Bruder“ und „Schwester“ zu finden ist. Dies soll auf das zusätzliche Konzept, eine andere Person als Familie zu behandeln, hindeuten.

Vor dem Start von Guild Wars 2: End of Dragons werden wir euch weitere dieser neuen Symbole vorstellen.

Kategorien: offiziell

„First Look“-Livestream zu Guild Wars 2: End of Dragons

Mi., 2021-07-21 02:01

Streicht euch den 27. Juli im Kalender an und werft nächste Woche zusammen mit uns einen Blick auf unsere dritte Erweiterung, Guild Wars 2: End of Dragons™.

Euch erwarten jede Menge interessante Inhalte, darunter Features der Erweiterung, ein neuer Trailer, Details zur Geschichte und zum Schauplatz, Infos zur Spezialisierungs-Beta, Interviews mit dem Entwicklungsteam und mehr.

Der Stream beginnt um 17:00 Uhr MESZ (8:00 Uhr PDT) mit unserer Pre-Show, die von der ArenaNet-Partnerin BirdOfChess moderiert wird.

Programm

Twitch:

  • 17:00 Uhr MESZ (8:00 Uhr PDT): Pre-Show

YouTube, Twitch und Facebook:

  • 17:45 Uhr MESZ (8:45 Uhr PDT): 15-minütiger Countdown
  • 18:00 Uhr MESZ (9:00 Uhr PDT): „First Look“-Livestream zu Guild Wars 2: End of Dragons

Bleibt dran! Nach dem Livestream folgt die Post-Show!

Während des Streams feiern wir mit Verlosungen. Abonniert unsere Events auf Facebook, YouTube und Twitch, damit ihr benachrichtigt werdet, wenn die Streams online sind.

Kategorien: offiziell

Holt euch den gefährlich reizvollen Skin für die Teufelzerfetzende Axt

Di., 2021-07-20 02:01

    Skin für Teufelzerfetzende Axt

    Eine düstere Aura und gefährliche, messerscharfe Stacheln verleihen dieser Axt einen wahrlich unheimlichen Stil.

    „Der Kopf der Schlange“ kostenlos freischalten
    Loggt euch zwischen 20. und 26. Juli in Guild Wars 2 ein, um die Episode „Der Kopf der Schlange“ aus Staffel 3 der Lebendigen Welt kostenlos freizuschalten. Um auf die Inhalte zuzugreifen, müsst ihr im Besitz von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ sein. Mit kostenlosen Guild Wars 2 Accounts ist jedoch eine Freischaltung möglich.

    Das Sortiment

    Im Laufe der Woche erneuern wir unser saisonales Inventar an Rücken-Gegenständen. Schaut im Edelsteinshop vorbei und gönnt euch etwas Schönes!

    Für kurze Zeit erhaltet ihr 20 % Rabatt auf den beliebten Kupferbetriebenen Wiederverwert-o-Mat, den Silberbetriebenen Wiederverwert-o-Mat und den Wiederverwert-o-Mat des Runenschöpfers. Holt sie euch, damit ihr jederzeit bequem eure Sachen auf der Suche nach wertvollen Gegenständen zerstören könnt.

    Diese Woche wieder erhältlich
    30 % Rabatt auf folgende Gegenstände: „Weißer Mantel“-Kleidungsset, „Weißer Mantel“-Gleitschirm und Erscheinungsbildpaket des Weißen Mantels
    20 % Rabatt auf folgende Gegenstände: Rennkuckuck-Raptor-Skin, Schreinwächter-Skin für Schakale und Greif-Skin „Großer Löwe“

  • Jetzt im Edelsteinshop erhältlich!

    Loggt euch in Guild Wars 2 ein und drückt die Taste „O“, um diese – und viele weitere – fantastischen Angebote im Edelsteinshop der Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft zu nutzen!

Kategorien: offiziell

The Guild Wars 2 Art Show: 21. Juli

Mo., 2021-07-19 02:02

Lasst euch die nächste Episode der Guild Wars 2 Art Show nicht entgehen! Im Livestream präsentieren euch unsere ArenaNet-Kreativpartner ihre neuesten Werke in Anlehnung an Guild Wars 2. Außerdem wird über künstlerische Techniken diskutiert und gechattet. Lasst uns gemeinsam Kunst feiern!

The Guild Wars 2 Art Show

Mittwoch, den 21. Juli, um 21:00 Uhr MESZ (12:00 Uhr PDT)
Moderiert von: DiesVitae

Kategorien: offiziell

Zeitplan für wöchentliche Guild Wars 2 Events: 20. bis 25. Juli

Mo., 2021-07-19 02:01

Unsere Pläne für den Sommer in Guild Wars 2 sind vollgepackt mit Events! Einen Zeitplan mit den Aktivitäten der Woche findet ihr immer montags auf unserer offiziellen Webseite. Folgt auch unseren Accounts auf Twitter, Instagram und Facebook, um Neuigkeiten und Infos zu erfahren. Nicht vergessen: Wichtige Informationen, Diskussionen zu Guild Wars 2 und Community-Ressourcen findet ihr jederzeit in unseren offiziellen Foren.

Wenn ihr neu in Guild Wars 2 seid oder nach einer langen Reise nach Tyria zurückkehrt, findet ihr auf Twitter unter dem Hashtag #GW2Info_DE hilfreiche Tipps. Habt ihr auf euren Abenteuern Wissen und Weisheit angehäuft? Verwendet das Hashtag, um die Community an euren Tipps teilhaben zu lassen.

Rückkehr zur Story der Lebendigen Welt: „Der Kopf der Schlange“

Holt die Geschichte des Drachenzyklus nach und bereitet euch auf Guild Wars 2: End of Dragons vor. Loggt euch zwischen dem 13. und 20. Juli in Guild Wars 2 ein, um die vorgestellte Episode dieser Woche kostenlos freizuschalten! Sucht in eurer Ingame-Post nach einem Brief mit dem Episodenschlüssel. Die freigeschaltete Episode findet ihr in eurer Chronik in der Heldenübersicht im Abschnitt „Staffel 3 der Lebendigen Welt™“. Wenn ihr die Episode bereits freigeschaltet habt, braucht ihr keinen Episodenschlüssel, sondern könnt sofort loslegen.

Neue Erfolge für die Episode findet ihr in der Kategorie „Bonus-Events“ in der Registerkarte „Erfolge“. Ihr könnt sie jederzeit abschließen, um Fortschritt für den Metaerfolg „Saisons der Drachen“ zu erhalten und euch legendäre Belohnungen zu erarbeiten.

Neben dem neuen Metaerfolg könnt ihr in der Episode selbst jede Menge bestehende Erfolge verdienen, Belohnungen sammeln und Geheimnisse entdecken. Hier sind für den Anfang einige nützliche Links zu unserem offiziellen Wiki.

Caudecus Beetlestones verkommene Weißer-Mantel-Fraktion versucht weiter, sich Kryta untertan zu machen. Ihre königliche Majestät Königin Jennah von Kryta ruft euch nach Götterfels. Helft ihr dabei, die Verderbnis im Ministerium samt der Wurzel zu entfernen, bevor die Ereignisse in einer Krise gipfeln.

Vorraussetzungen: Ihr könnt die Episode freischalten, ohne euren Account aufzuwerten, doch zum Spielen müsst ihr im Besitz von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ sein.
Orte: Götterfels, Doric-See
Wertvolle Schätze: Jadescherbe
Metaerfolg: Beherrschung „Der Kopf der Schlange“
Tägliche Erfolge: Tägliche Erforschung: Doric-See

23. Juli: Eine Woche lang Boni im Welt gegen Welt

Stürzt euch vom 23. bis zum 30. Juli eine Woche lang im WvW auf die Boni! Ihr erhaltet eine ganze Woche lang einen Bonus von 100 % auf Welterfahrung, einen Bonus von 25 % auf Belohnungspfad-Fortschritt und einen Bonus von 50 % auf Magisches Gespür beim Spielen im WvW.

Kategorien: offiziell

MightyTeapots ultimative Einsteiger-Guides: Ausrüstung und Attribute

Do., 2021-07-15 02:02

ArenaNet-Partner Mighty Teapot meldet sich mit einem weiteren Guide zurück, der euch helfen wird, euch durch die faszinierende und manchmal äußerst tödliche Welt von Tyria zu bewegen!

Der neueste ultimative Einsteiger-Guide macht euch vertraut mit Ausrüstung und Attributen eurer Charaktere mit detaillierten Informationen zur Auswahl von Rüstungen, Waffen, Aufwertungen und Attributkombinationen

Aktiviert die Untertitelfunktion des Videos und wählt in den Einstellungen eine Sprache aus, um englische, deutsche, französische oder spanische Untertitel zu erhalten.

Kategorien: offiziell

Inside ArenaNet: Spielausfall-Analyse

Do., 2021-07-15 02:01

Hallo! Ich bin Robert Neckorcuk, Platform Team Lead bei ArenaNet. Mein Team betreibt einige Back-End-Netzwerkdienste für die Guild Wars® Reihe: Login-Server, Chat-Server, Webseiten und mehr. Wir arbeiten sehr eng mit zwei anderen Teams zusammen, Game Operations und Release Management, und bilden gemeinsam die Back-End-Servicegruppe. Zudem arbeiten wir mit Gameplay, Analytics, Support und so weiter zusammen, doch unser Schwerpunkt ist es, dafür zu sorgen, dass die Spiele und ihre Infrastruktur erreichbar bleiben. Die Guild Wars-Reihe hat eine anerkannt hohe, beeindruckende Online-Verfügbarkeit. Auch wenn wir uns über den Erfolg unserer Infrastruktur freuen, standen wir dennoch schon vor einigen Herausforderungen. Heute möchte ich euch von den Einzelheiten des letzten großen Zwischenfalls berichten und welche Lehren wir aus ihm gezogen haben, um noch besser für euch da zu sein.

Am Montag, den 11. Mai 2020 um 6:00 Uhr Ortszeit erhielt ich einen Anruf. Ich kann euch versichern, dieses Datum musste ich nicht nachschlagen – ich habe noch sehr lebhafte Erinnerungen daran. Unser Game-Operations-Team sah auf einer Speicherseite, dass eine im Spielbetrieb befindliche Guild Wars 2-Datenbank zurückgesetzt worden war, dass Spieler uneinheitliche Informationen von den Spiel-Servern erhielten und dass unsere internen Tools einen Haufen anderer, damit in Verbindung stehender Alarme und Fehler anzeigten.

Oh, verflixt.

Ich hatte schon weniger aufregende Montage. Eigentlich sind mir weniger aufregende Montage auch lieber. Ich loggte mich auf meinem Arbeitsrechner ein und untersuchte mit den anderen, was vorgefallen war und was wir tun konnten, um das Spiel wieder in seinen normalen Zustand zu bringen. Für ein Team und eine Firma, deren Ziel es ist, immer online zu sein, führte die Untersuchung zu unseren schlimmsten Befürchtungen: Wir würden das Spiel abschalten müssen, um die Daten eines guten Zustands wiederherzustellen. Da ich einen solchen Zwischenfall zum ersten Mal erlebte, brauchte ich ein bisschen, um herauszufinden, welche Genehmigungen nötig waren. Kurz nach 9:00 Uhr nahm ich die Änderungen vor, die den Login ins Spiel deaktivierten und die Server für Guild Wars 2 in Europa abschalteten.

Ständige Iterationen

Während dieser Unterbrechung war Guild Wars 2 in unseren europäischen Datenzentren für etwas mehr als 20 Stunden nicht erreichbar. Abgesehen von einigen minutenlangen Aussetzern war es zur letzten Abschaltung von Guild Wars 2 am 23. August 2016 gekommen. Obwohl Probleme mit der Erreichbarkeit nie Spaß machen, können wir solche Vorfälle als Gelegenheiten nutzen, um zu lernen, wie wir unsere Infrastruktur und unsere Abläufe verbessern. Unsere Vorgehensweise bei Störungen entspricht der vieler Anbieter von Live-Diensten, sowohl in der Spielebranche als auch außerhalb:

  • Das Ausmaß des Problems ermitteln – betrifft es einen Server, ein Datenzentrum oder einen Build? Wir finden heraus, ob wir unsere Untersuchung auf eine kleinere Gruppe von Diensten oder Regionen eingrenzen können.
  • Einen Weg ermitteln, den Dienst so bald wie möglich wieder zum Laufen zu bringen – hier muss zwischen Korrektheit und Verfügbarkeit abgewogen werden. Wenn wir etwas zusammenbasteln, damit der Dienst wieder funktioniert, machen wir dann etwas anderes kaputt?
  • Einen Bericht über den Vorfall schreiben, sobald der Dienst wieder läuft – in diesem Bericht sollte ausführlich beschrieben werden, was vorgefallen ist, wer uns über das Problem informiert hat, welche Maßnahmen wir ergriffen haben und wer betroffen war.
  • Später, während der normalen Geschäftszeiten, ein Treffen mit den wichtigsten Projektbeteiligten einberufen, bei dem der Bericht über den Vorfall besprochen wird und Aufgaben für etwaige Folgemaßnahmen erstellt werden – etwa Warnungen oder Abfragen zu verbessern, die Dokumentation oder automatisierte Abläufe zu aktualisieren oder ein neues Tool zu erstellen.

Wir sehen uns unsere Abläufe und Verfahren aber nicht nur während Zwischenfällen an und nehmen Änderungen vor. 2017 hat ArenaNet die Entscheidung getroffen, von einem Datenzentrum vor Ort zu einem cloudbasierten zu wechseln und die Infrastruktur von AWS zu nutzen (ohne jede Ausfallzeit!). 2020, nach der Home-Office-Umstellung, sind wir mit unserer Analyselog-Leitung endgültig von einem Hardware-Anbieter zu einem Cloud-Anbieter umgestiegen.

Der Grund für die ganzen Cloud-Umstellungen ist die größere Flexibilität – wir können unsere Infrastruktur ständig, rasch und nahtlos verändern und anpassen. Anfang 2020 haben wir ein umfassendes internes AWS-Upgrade in Angriff genommen und uns die Kosten und Optionen für jeden in Betrieb befindlichen Server angesehen, von unseren Entwickler-Handelsservern bis zu den Live-PvP-Planungsservern. AWS bietet ständig neue Dienste und neue Hardware-Bauarten an, und wir hatten seit 2017 keine vollständige Prüfung mehr vorgenommen. Im Rahmen dieser Planungen änderten wir Dinge, um das Spielerlebnis zu verbessern, wir passten unsere Entwicklungsumgebungen an das aktuelle Spiel an und optimierten mehrere Back-End-Tools. Zudem aktualisierten wir ein paar Server, die seit der Umstellung 2017 nie verändert – oder auch nur neu gestartet – worden waren!

Wenn man ein so großes Projekt angeht, gehört es zu den effektivsten Strategien, es in kleinere, besser handhabbare Stücke aufzuteilen … als würde man eine große Pizza in Stücke schneiden! Wir wollten jede AWS-Instanz durchgehen und zum Glück hatten wir schon mehrere „Eimer“ mit verschiedenen Instanztypen – Spiel-Server, Datenbank-Server, Handelsserver usw. Wir hatten vor, sie der Reihe nach abzuhandeln, die Änderungen vorzunehmen und uns dann der nächsten Gruppe zu widmen. Für jeden Satz Änderungen würden wir mit der Umstellung unserer internen Entwicklungsserver beginnen. Wir würden ein Betriebshandbuch schreiben, um den Ablauf zu dokumentieren, das Verhalten zu überprüfen und dann unsere Arbeits- und Live-Umgebungen nach den Schritten des Betriebshandbuchs umzustellen.

Für jedes Produkt und jede Firma ist die Fähigkeit, Überarbeitungen vorzunehmen, absolut entscheidend. Man baut im eigenen Garten etwas zusammen, schlägt es in Stücke und macht es so oft und auf so seltsame Weise kaputt, wie man kann. Sobald man intern alles ausgebessert hat, sollte das Ganze ziemlich belastbar sein, wenn man es der Öffentlichkeit vorstellt. Für das Platform- und das Game-Operations-Team ist dieser Vorgang des „Übens, wie wir spielen“ ein weiteres Werkzeug im Gürtel, das unserer Servicequalität zugutekommt. Allerdings unterscheiden sich die Entwicklungs- und Spiel-Server enorm, was Kosten und Umfang angeht, und so sehr wir uns auch wünschen würden, dass alles sich gleich verhielte – sie haben ihre Besonderheiten.

Ein paar (stark vereinfacht!) Hintergrundinformationen zu unseren Datenbanken: Wir haben zwei Server, einen primären und einen sekundären. Wenn wir in die Datenbank schreiben, wird eine Meldung „Nimm diese Änderung vor“ an die primäre Instanz geschickt. Die primäre schickt der sekundären (dem Spiegelserver) dann eine Meldung „Nimm diese Änderung vor“ und wendet die Änderung bei sich an. Wenn auf der primären Instanz „schlimme Dinge“ passieren, übernimmt automatisch die sekundäre und meldet sich als die primäre. Dadurch gibt es keine Ausfallzeit und keinen Datenverlust, und die neue primäre Instanz baut eine Warteschlange von Meldungen auf, die sie an die „neue sekundäre“ schickt, sobald diese sich von den „schlimmen Dingen“ erholt hat. Beim Aktualisieren von Instanzen trennen wir die Verbindung zwischen primärer und sekundärer Datenbank manuell, aktualisieren die sekundäre und verbinden sie wieder.

Einer der wichtigen Datenpunkte, die wir erfassen können, ist die Zeit, die es dauert, bis die sekundäre Instanz alle Meldungen in der Warteschlange von der primären erhalten hat und wieder Datenparität hergestellt ist. In Verbindung mit anderen Lade- und Zustandskenngrößen kann uns das sagen, ob der Server in Ordnung ist oder nicht – und ich persönlich finde Diagramme recht faszinierend. Dann tauschen wir primäre und sekundäre Instanz, wiederholen das Ganze und bekommen noch mehr schöne Diagramme sowie eine vollständig aktualisierte Umgebung.
Bei der Entwicklungsumgebung lief alles glatt. Unsere Arbeitsumgebung bot uns eine weitere Gelegenheit, den Vorgang lückenlos ablaufen zu lassen, und auch dort ging alles glatt. Wir begannen mit der Aktualisierung des Spiels auf den europäischen Servern am Mittwoch, 6. Mai 2020.

Wo die schlimmen Dinge sind

Am 6. Mai verlief die eigentliche Aktualisierung genau nach Plan. Wir trennten die Verbindung, aktualisierten die sekundäre Instanz und stellten wieder eine Verbindung her. Die Meldungen in der Warteschlange wurden rüberkopiert, wir tauschten primäre und sekundäre Instanz und wiederholten das Ganze. Das Kopieren der Meldungen verlief etwas langsamer als bei unseren Testdurchgängen in der Entwicklungsumgebung, doch wegen des hohen Datenaufkommens auf dem Spiel-Server gab es auch eine wesentlich längere Warteschlange.

Am Donnerstag, 7. Mai, erhielten wir einen Alarm „Speicherplatz fast belegt“. Wir hatten kurz zuvor eine zusätzliche Sicherheitskopie der Daten angelegt, die einigen Platz verbrauchte, doch die bewährte Vorgehensweise schrieb vor, den Speicherplatz trotzdem zu vergrößern. Speicherplatz ist nicht teuer, und bei AWS konnten wir mit ein paar Mausklicks die Größe unseres Log- und Sicherungslaufwerks verdoppeln. Ein Mitglied des Game-Operations-Teams klickte also ein paarmal, doch der größere Speicherplatz erschien nicht plötzlich auf magische Weise. Am Freitag schickten wir ein Support-Ticket an AWS, die uns einen Neustart empfahlen, um das Problem zu beheben. Da dieser Server aktuell der primäre war, mussten wir ihn mit dem sekundären tauschen, bevor wir ihn neu starten konnten.

Es ist sehr einfach, auf die Dinge zurückzublicken und die offensichtlichen Fehler zu erkennen, aber zu der Zeit wussten wir nicht, was wir nicht wussten. Am Freitagnachmittag versuchten wir, den primären und den sekundären Server zu tauschen, um einen schnellen Neustart vornehmen zu können. Zu diesem Zeitpunkt war die Warteschlange mit Meldungen vom primären an den sekundären jedoch nicht leer, und es wurde noch langsam kopiert. Ein paar Berechnungen sagten uns, dass die Festplatte sich über das Wochenende nicht vollständig füllen würde, wir könnten also am Montagmorgen zurückkehren, uns auf die Meldungen in der Warteschlange stürzen, die Server tauschen und den Neustart vornehmen.

Und am Montag kehrten wir in der Tat zurück …

Wir erkannten zwar, dass die Meldungen in der Warteschlange langsam verschickt wurden (denkt an „Schneckentempo“), wir berücksichtigten jedoch nicht das Tempo, mit dem die Warteschlange anwuchs (denkt an „Raketentempo“!). Erinnert euch jetzt an die weitgehend zutreffende Aussage, dass die sekundäre Datenbank automatisch als neue primäre übernimmt, wenn mit der primären „schlimme Dinge“ passieren. Wie es sich trifft, ist eines der „schlimmen Dinge“, bei denen die automatische Ausfallsicherung greift, ein zu starkes Anwachsen der Warteschlange mit Meldungen.

Um 2:41 Uhr am Montag, 11. Mai, war die Schwelle der „schlimmen Dinge“ überschritten, die primäre Datenbank und der Spiegelserver wurden getauscht. Da sich beim Tausch der Server die Datenbank-Änderungsmeldungen alle in einer Warteschlange auf dem anderen Server befanden, erlebten die Spieler plötzlich eine Zeitreise (und nicht von der guten Art), da ihre gesamten Fortschritte seit Freitagabend verschwanden. Drei qualvolle Stunden später, um 5:40 Uhr, wurde unser Game-Operations-Team gerufen, da sich die Spielermeldungen häuften. Ich wurde um 6:00 Uhr angerufen, und das Spiel wurde um 9:00 Uhr abgeschaltet.

Als das Spiel nicht mehr lief, war einer unserer ersten Schritte ein Neustart des primären Servers, und wie vorausgesagt erschien der zusätzliche Speicherplatz! Gute Neuigkeiten, wenn auch sonst nichts. Auf der frisch erweiterten Festplatte fanden wir die aktuellste automatische Sicherungsdatei und Logs mit allen Meldungen in der Warteschlange – bis um 2:41 Uhr.

Das Anlegen von Sicherungsdateien ist eine ausgezeichnete Vorgehensweise. Speicherplatz ist billig, die Wiederherstellbarkeit von Daten lässt einen ruhig schlafen und es ist kinderleicht, automatische Sicherungen festzulegen. Die Daten mit der Sicherungsdatei dann wirklich wiederherzustellen … das ist allerdings eine andere Sache, hauptsächlich deswegen, weil wir es nicht oft machen. Einerseits gab es keine Last auf den Datenbanken, wir konnten bei Bedarf also alles niederreißen und neu anfangen. Andererseits war das Spiel abgeschaltet und wir verspürten einen gewaltigen Druck, die Daten schnell und korrekt wiederherzustellen, um das Spiel hochfahren zu können.

(Randnotiz: Ich werde mich hier auf den wichtigsten Handlungsstrang konzentrieren, doch selbst zu diesem Zeitpunkt fanden schon ergänzende Untersuchungen statt, welche Auswirkungen auf den Handelsposten, den Edelsteinshop, die Account-Erstellung und anderes haben würden. Während des Zwischenfalls geschah eine Menge, und viele verschiedene Teams beteiligten sich. Mir kommt es vor, als könnte ich ein ganzes Buch mit kleinen Geschichten über dieses eine Ereignis schreiben!)

Ehrlich gesagt war der Vorgang der Datenwiederherstellung ziemlich langweilig, und wir hielten uns einfach an einen Leitfaden zu bewährten Vorgehensweisen. Ein paar Klicks im Verwaltungsprogramm, und der Server begann, vor sich hin zu arbeiten. Bevor wir loslegen konnten, mussten wir die Sicherungsdatei und die Logdateien auf den zweiten Server kopieren, denn nur so konnten wir dafür sorgen, dass wir dieselben Daten auf beiden wiederherstellten. Der Server setzte dann den Zustand der Datenbanken auf das, was die Sicherungsdatei enthielt. Dieser Vorgang dauerte mehrere Stunden. Dann wendete er alle protokollierten Meldungen an, sodass schließlich beide Datenbanken bis 2:41 Uhr korrekt waren. Auch das dauerte lange. Der erste Server war um 1:37 Uhr fertig, der zweite um 4:30 Uhr.

(Randnotiz 2: Neben der eigentlichen Arbeit sind die Leute, mit denen man arbeitet, wahrscheinlich das wichtigste Kriterium bei der Wahl einer Firma oder eines Teams. Wir waren eine Handvoll Leute, online seit 5:30 oder 6:00 Uhr, und machten nur kurze Nickerchen, arbeiteten uns ansonsten aber bis in die frühen Morgenstunden des nächsten Tages durch den Ablauf. Das war definitiv eine Menge Server-Babysitting! Dass jeder in der Krisenzentrale die Situation ernst nehmen, aber zurechtkommen und sich ein bisschen Verspieltheit bewahren kann, damit wir alle dieses Ereignis durchstehen, darf dabei nicht unterschätzt werden. Dieses Team ist fantastisch in dem, was es macht und wie es das macht.)

Die Infrastruktur von Guild Wars 2 ist ebenfalls große Klasse. Sie ermöglicht Aktualisierungen ohne Ausfallzeit und hat viele Regler und Hebel, die man drehen und ziehen kann, um verschiedene Funktionen oder Inhalte im Spiel zu beeinflussen, Exploits oder Abstürze zu verhindern oder sogar die Schwierigkeit dynamischer Events zu ändern, ohne dass ein neuer Build nötig ist! Am 12. Mai nutzten wir eine weitere Funktion im Spiel, die seit 2016 nicht mehr zum Einsatz gekommen war – die Fähigkeit, online zu gehen, ohne online zu gehen. Das Spiel lief vollständig, ließ aber nur Entwickler rein, keine normalen Spieler.

Um 4:55 Uhr „schalteten wir das Spiel ein“, und jede Menge Entwickler, Qualitätssicherungsanalysten und eine Handvoll EU-Partner loggten sich ein. Ich war äußerst beeindruckt davon, dass Spieler schon nach Minuten herausgefunden hatten, dass das Spiel live getestet wurde und ihre Fortschritte auf dem Stand von Montagmorgen wiederhergestellt wurden. Ich schätze, das passiert, wenn wir unsere APIs verfügbar machen!

Nach einem Smoke-Test der Live-Umgebung, bei dem die ordnungsgemäße Funktion der Datenbanken und die Warteschlangen mit Meldungen überprüft wurden, machten wir die Server um 5:37 Uhr öffentlich zugänglich, mehr als 20 Stunden nach der Abschaltung. Jeder im Team war dankbar, den Leuten in die Welt zurückhelfen zu können, die sie lieben – auch ich. Und ich war froh, ein paar Stunden Schlaf zu bekommen.

Puh.

Nachdem wir uns ein paar Stunden ausgeruht hatten, loggten wir uns alle wieder bei der Arbeit ein, um nachzuvollziehen, was die eigentliche Ursache des Ausfalls gewesen war. An diesem Nachmittag wurde in unserer EU-Region ein Alarm ausgelöst – die Warteschlange mit Datenbankmeldungen war zu groß.

Verflixt. Schon wieder.

Wir hatten die neu entdeckten Ausfallstellen korrekt identifiziert und ein paar Warnmechanismen dafür eingebaut. Während der nächsten beiden Tage verwalteten wir die Datenbankspiegelung und die Verbindungen zwischen primärem und sekundärem Server manuell. Wir sprachen mit Datenbank-Administratoren, Netzbetreibern und unseren technischen Account-Managern von AWS. Wir konfigurierten jede mögliche Einstellung, die mit der Warteschlange der Meldungen, Datenträgern, Speicherplatz und den Logs zu tun hatte. Nachdem wir tagelang Unterlagen gelesen, Wissen von Experten gesammelt und Änderungen ausprobiert hatten, gelang uns am Freitag endlich der Durchbruch.

Trommelwirbel, bitte!

Die eigentliche Ursache waren die Treiber.

Treiber sind das, was es Software-Betriebssystemen ermöglicht, mit angeschlossenen Geräten zu kommunizieren – wenn ihr Peripheriegeräte wie eine Gaming-Maus oder ein Grafiktablett habt, dürftet ihr euch spezielle Treiber für sie heruntergeladen haben.
In diesem Fall verfügte das Betriebssystem des Servers nicht über die aktuellste Kommunikationsmethode, um sich mit der Festplatte zu verbinden. Nicht gerade toll für eine Datenbank, bei der das Lesen und Schreiben von Daten auf der Festplatte 99 % des Grundes ausmachen, warum sie überhaupt existiert … (Die übrigen 1 % sind der „Wow-Faktor“. Wow, ihr habt eine Datenbank? Cool.)

Als wir die Server aktualisierten, zogen wir von der vierten Generation der AWS-Server auf ihre fünfte Generation um, und dadurch änderte sich, wie die Server mit angeschlossenen Geräten interagieren (wie das System funktioniert, kann ich nicht ganz nachvollziehen, doch AWS hat einen coolen Namen für die zugrundeliegende Technik: Nitro!). Unsere Treiberversion war der von AWS angebotenen Basisversion voraus, daher rechneten wir nicht damit, weitere Updates zu brauchen. Außerdem war das in unseren Entwicklungsumgebungen überhaupt kein Problem gewesen! Allerdings hatten wir dort auch nicht im Entferntesten die Last wie auf dem Live-Server. Obwohl es wieder Freitag war und wir die Folgen eines missglückten Treiber-Updates kannten, entschlossen wir uns, die Sache in Angriff zu nehmen.
Wie zuvor trennten wir die Verbindung zwischen den Datenbanken, nahmen die Treiber-Updates vor und stellten die Verbindung wieder her.

Die Warteschlange leerte sich fast sofort.

Die Daten-Schreibgeschwindigkeit betrug 100.000 Kilobit pro Sekunde, wohingegen wir zuvor 700 Kbps erreicht hatten.

Ich grinste. Ich lachte (ziemlich hemmungslos).

Wir wiederholten den Vorgang beim anderen Server. Erneut war die Warteschlange in ein paar Augenblicken leer.

An diesem Wochenende schlief ich. Und seitdem habe ich so viele gute Montagmorgen gehabt.

Der Blick zurück und nach vorn

Jetzt wisst ihr, was wirklich geschah, was wir übersehen hatten und warum es zu dem Zwischenfall kam. Nun zu dem Teil, den ich persönlich an meinem Beruf liebe: Welche Lektionen haben wir daraus gelernt? Wie haben wir das genutzt, um zu wachsen und besser zu werden? Welche Freunde haben wir dabei kennengelernt?

Nun, zuallererst war das eine massive Erinnerung daran, wie sehr sich die Entwicklungs- und die Live-Umgebung unterscheiden. Die Entwicklungsumgebung eignet sich prima zum Ausprobieren, zum Aufnehmen bestimmter Leistungskenngrößen und anderem. Für manche Änderungen sind jedoch weiterhin wichtige Hilfsmittel wie Last- und Stresstests auf mehreren Geräten notwendig.

Zweitens wurden wir daran erinnert, Annahmen immer zu überprüfen und einen Schritt zurückzugehen, um einen größeren Blickwinkel zu haben, wenn etwas nicht wie erwartet läuft. In den Tagen vor dem Ausfall waren wir zwar mit der nötigen Sorgfalt vorgegangen, hatten uns aber auf den falschen Teil des Problems konzentriert. Beim Austausch mit jemand anderem wären wir mit einer anderen Perspektive konfrontiert worden und hätten die auftretende Unregelmäßigkeit erklären müssen, um festzustellen, ob sie ein Problem sein könnte.

Die größte Änderung für unsere Datenbanken bestand darin, dass wir Warnungen auf wichtige Datenbank-Kenngrößen ausweiteten, statt sie auf System-Kenngrößen wie CPU oder Festplattenplatz zu beschränken. Für den Live-Betrieb fügten wir einem Drittanbieter-Tool einige Warnungen hinzu, um bei zukünftigen Problemen schneller reagieren zu können. Und für den allgemeinen Betrieb verbesserten wir die Dokumentation unserer AWS-Infrastruktur, indem wir mehr als nur den Instanztyp nachverfolgen. Unsere Protokolle enthalten jetzt Instanztypen, Generation, Treiber und Speichertypen. Wir haben ein Software-Paket zusammengestellt, das auf allen neuen Servern installiert wird und bestimmte Treiberversionen enthält. Bei allen zukünftigen Umstellungen wird dieses Software-Paket aktualisiert, damit ein solches Problem nicht noch einmal auftritt.

Wir haben die Umstellung aller übrigen Datenbank-Instanzen abgeschlossen und noch mehr, was eine höhere Leistung für besseren Service zur Folge hatte. In den letzten vierzehn Monaten verzeichneten wir eine Verfügbarkeit von 99,98 %, wobei nur fünf kleinere Serviceunterbrechungen die Benutzer-Logins beeinträchtigten.

Unsere Bemühungen zielen immer darauf ab, euch das beste Erlebnis und die beste Nutzbarkeit unserer Dienste zu bieten. Wir loben gern das, was die Leute vor uns entworfen haben, und die Tools und Abläufe, die wir nutzen, um unsere Weltklasse-Verfügbarkeit beizubehalten. Und es freut uns, unsere aktuelle Verfügbarkeitsspanne wieder über die Ein-Jahres-Marke zu bringen. Uns ist klar, dass wir vielleicht keine Perfektion erreichen, aber wir werden sie bei künftigen Vorgehensweisen und Entwicklungen bestimmt anstreben. Während wir den spannenden neuen Features und Projekten entgegensehen, die das Gameplay- und das Design-Team von Guild Wars 2 euch bescheren, arbeiten wir ständig hinter den Kulissen daran, dass ihr euch immer einloggen und Spaß haben könnt.

Wow, ich weiß ja, dass ich eine Menge Code schreiben kann, aber anscheinend kann ich auch einen ziemlich langen Blogbeitrag verfassen. Ich hoffe, ihr habt ihn gern gelesen. Für einige mag sich die Erstellung dieses Beitrags ziemlich hingezogen haben, doch eigentlich freut es mich sehr, solche Geschichten mit euch teilen zu können. Wir würden gern eure Gedanken und Rückmeldungen zu dieser Art von Beiträgen lesen, deswegen haben wir einen Diskussions-Thread in unseren offiziellen Foren eingerichtet!

Wir sehen uns online in Tyria,
Robert

Kategorien: offiziell

Die Verdrehte Marionette und die Legendäre Rüstkammer sind da!

Di., 2021-07-13 02:02

Das heutige Update ist da – mit allgemeinen Verbesserungen für Besitzer legendärer Gegenständen und Risiken für Leib und Leben für alle, die wagemutig genug sind, sich in Stampfreichweite einer riesigen Maschine zu begeben. Alle Informationen zu den Änderungen findet ihr in den Update-Notes in unseren Foren.

Erfahrt in diesem Blog-Beitrag mehr über die Legendäre Rüstkammer. Vergesst nicht, einen Blick auf eure Ausrüstung zu werfen, bevor ihr zum Auge des Nordens aufbrecht, um die Verdrehte Marionette herauszufordern!

Kategorien: offiziell

Sucht die Tiefen heim und erschüttert den Himmel mit der Erzdämonen-Truhe

Di., 2021-07-13 02:01

    Skin für „Geist aus der Tiefe“-Schiftung

    Hüllt euch mit dieser unheimlichen Schulter-Rüstung in die gespenstische Pracht der Tiefsee.

    Erzdämonen-Truhe

    Jede Truhe enthält garantiert ein einlösbares Schwarzlöwen-Figürchen, einen Edlen Schwarzlöwen-Farbkanister: Grün sowie zwei gewöhnliche Gegenstände. Ihr habt obendrein die Chance, im fünften Platz einen selteneren Gegenstand zu finden, darunter besondere Gegenstände, Glyphen sowie Skins aus der Gebrandmarkten Waffensammlung und aus der Liebestrunkenen Waffensammlung.

    Erzdämonen-Flügel-Rucksack- und Gleitschirm-Kombo
    Dank dieser stilvollen glutdurchdrungenen Flügel wirkt ihr einschüchternd und faszinierend zugleich. Und vergesst nicht: Wenn euch das orange Glühen nicht zusagt, könnt ihr euren neuen Rucksack und Gleitschirm in Hunderten von wunderbaren Farben einfärben.

    Skin für Arkaner Kampfstab
    Dieser schnittige Stab wirkt in den Händen eines jeden Zauberers mysteriös und ist perfekt für den Nahkampf ausbalanciert.

    Schaltet kostenlos eine Episode aus Staffel 3 der Lebendigen Welt frei

    Bereitet euch auf Guild Wars 2: End of Dragons vor und holt verpasste Episoden der Lebendigen Welt™ nach. Loggt euch bis 20. Juli in Guild Wars 2 ein, um „Ein Riss im Eis“ kostenlos freizuschalten. In diesem Blogbeitrag erfahrt ihr mehr über die Rückkehr zur Lebendigen Welt.

    Das Sortiment

    Stürzt euch in die freie Natur! Wir aktualisieren im Lauf der Woche unser Inventar an unbegrenzten Sammelwerkzeugen, also schaut unbedingt im Edelsteinshop vorbei, bevor ihr auf Erkundungstour geht.

    Heute wieder erhältlich
    25 % Rabatt auf Brahams Wolfsblut-Kleidungsset, Brahams Wolfsblut-Schulterschutz und Brahams Bitterfrost-Grenzland-Paket

    Diese Woche wieder erhältlich
    25 % Rabatt auf folgende Gegenstände: Gletscher-Stuhl, Gletscher-Gleitschirm, Gletscher-Holzfällerwerkzeug, Gletscher-Bergbauwerkzeug, Gletscher-Erntewerkzeug und Uhrwerk-Spitzhacke

  • Jetzt im Edelsteinshop erhältlich!

    Loggt euch in Guild Wars 2 ein und drückt die Taste „O“, um diese – und viele weitere – fantastischen Angebote im Edelsteinshop der Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft zu nutzen!

Kategorien: offiziell

Zeitplan für wöchentliche Guild Wars 2 Events: 12. bis 18. Juli

Mo., 2021-07-12 02:01

Unsere Pläne für den Sommer in Guild Wars 2 sind vollgepackt mit Events! Einen Zeitplan mit den Aktivitäten der Woche findet ihr immer montags auf unserer offiziellen Webseite. Folgt auch unseren Accounts auf Twitter, Instagram und Facebook, um Neuigkeiten und Infos zu erfahren. Nicht vergessen: Wichtige Informationen, Diskussionen zu Guild Wars 2 und Community-Ressourcen findet ihr jederzeit in unseren offiziellen Foren.

Wenn ihr neu in Guild Wars 2 seid oder nach einer langen Reise nach Tyria zurückkehrt, findet ihr auf Twitter unter dem Hashtag #GW2Info_DE hilfreiche Tipps. Habt ihr auf euren Abenteuern Wissen und Weisheit angehäuft? Verwendet das Hashtag, um die Community an euren Tipps teilhaben zu lassen.

Rückkehr zur Story der Lebendigen Welt: „Ein Riss im Eis“

Holt die Geschichte des Drachenzyklus nach und bereitet euch auf Guild Wars 2: End of Dragons vor. Loggt euch zwischen dem 13. und 20. Juli in Guild Wars 2 ein, um die vorgestellte Episode dieser Woche kostenlos freizuschalten! Sucht in eurer Ingame-Post nach einem Brief mit dem Episodenschlüssel. Die freigeschaltete Episode findet ihr in eurer Chronik in der Heldenübersicht im Abschnitt „Staffel 3 der Lebendigen Welt™“. Wenn ihr die Episode bereits freigeschaltet habt, braucht ihr keinen Episodenschlüssel, sondern könnt sofort loslegen.

Neue Erfolge für die Episode findet ihr in der Kategorie „Bonus-Events“ in der Registerkarte „Erfolge“. Ihr könnt sie jederzeit abschließen, um Fortschritt für den Metaerfolg „Saisons der Drachen“ zu erhalten und euch legendäre Belohnungen zu erarbeiten.

Neben dem neuen Metaerfolg könnt ihr in der Episode selbst jede Menge bestehende Erfolge verdienen, Belohnungen sammeln und Geheimnisse entdecken. Hier sind für den Anfang einige nützliche Links zu unserem offiziellen Wiki.

Aurene ist ein Baby-Drache und braucht euch, um sie anzuleiten, zu fördern – und ein wenig geräucherter Fisch kann auch nicht schaden. Taimi hat dringende Nachrichten über das Potenzial der Alt-Drachen-Magie, also reist nach Norden, um Nachforschungen im Bitterfrost-Grenzland, nah an Jormags Territorium, anzustellen. Eure neue Freundin kann derweil ein wohlverdientes Nickerchen machen.

Vorraussetzungen: Ihr könnt die Episode freischalten, ohne euren Account aufzuwerten, doch zum Spielen müsst ihr im Besitz von Guild Wars 2: Heart of Thorns™ sein.
Orte: Güldener Talkessel, Hoelbrak, Bitterfrost-Grenzland
Wertvolle Schätze: Frische Winterbeere
Metaerfolg: Beherrschung „Ein Riss im Eis“
Tägliche Erfolge: Tägliche Erforschung: Bitterfrost-Grenzland

Kategorien: offiziell

Stellt euch am 13. Juli der Verdrehten Marionette entgegen

Mi., 2021-07-07 02:01

Scarlet Dornstrauch terrorisierte den Lornarpass mit ihrer Uhrwerk-Superwaffe, der Verdrehten Marionette, kurz bevor sie ihren vernichtenden Angriff auf die Stadt Löwenstein begann. Tyrias Helden organisierten einen schnellen Gegenangriff, zerschlugen die Ketten, die die Marionette fesselten, und verwandelten sie in einen bedrohlichen, aber leblosen Schrotthaufen.

Jene, die vor so vielen Jahren gegen die Verdrehte Marionette kämpften, erinnern sich noch immer daran, und auch die Nebel haben es nicht vergessen. Reist mit eurem Einsatztrupp zum Auge des Nordens und bringt die Marionette einmal mehr zu Fall, damit ihre Erinnerung sich nicht in der Realität verfestigen kann.

Sprecht mit dem Nebelfremden in der Nähe des Spähbeckens, um zu erfahren, wie ihr und eure Verbündeten der Verdrehten Marionette die Energie abschneiden, das globale Gemeinschaftsziel voranbringen und Erfolge sowie Belohnungen verdienen könnt.

Das Bonus-Event dauert von 13. bis 20. Juli, und der Kampf gegen die Verdrehte Marionette wird durchgehend als Einsatztrupp-Mission verfügbar sein.

Kategorien: offiziell

Die Legendäre Rüstkammer kommt am 13. Juli

Di., 2021-07-06 02:02

Mächtig, flexibel und äußerst cool: Die legendäre Ausrüstung ist die ultimative Belohnung für Tyrias Helden. Aber sie könnte noch ultimativer werden. Nächste Woche wird die Legendäre Rüstkammer verfügbar und bietet euch eine bequeme Möglichkeit, eure legendäre Ausrüstung, die ihr auf euren zahlreichen Abenteuern in ganz Tyria freigeschaltet habt, mit all euren Charakteren zu teilen!

Eure gesamte Mannschaft tadellos gekleideter Charaktere der Stufe 80 kann nun mühelos auf die freigeschalteten legendären Waffen, Rüstungen, Rücken-Gegenstände, Schmuckstücke, Runen und Siegel zugreifen, ohne die Demütigung erleiden zu müssen, die Bank nach ihnen zu durchsuchen.

Lagerung der legendären Stücke

Wenn ihr euch am 13. Juli mit einem Charakter anmeldet, wird die accountgebundene legendäre Ausrüstung im Inventar des Charakters, in der Ausrüstungsübersicht und in der Account-Bank automatisch in die Legendäre Rüstkammer überführt. Die Legendäre Rüstkammer ist vollkommen kostenlos und wird automatisch alle legendären Ausrüstungsstücke bereithalten, die in Zukunft veröffentlicht werden.

Nicht gebundene legendäre Ausrüstung verbleibt in eurem Inventar. Wenn ihr gebundene Exemplare von „Sonnenaufgang“ oder „Dämmerung“ besitzt, so werden die Großschwerter eurer Legendären Rüstkammer hinzugefügt und ihr erhaltet Marken zur Herstellung von „Ewigkeit“ (Mit Marken erstelltes „Ewigkeit“ ist accountgebunden).

Jedes Ausrüstungsteil in eurer Legendären Rüstkammer wird als einzigartiger Gegenstand behandelt, genau wie es in eurem Inventar der Fall wäre. Wenn ihr eine Ausrüstungs-Vorlage anpassen wollt, indem ihr das legendäre Schwert „Blitz“ auf zwei Waffenplätzen ausrüstet, so müsst ihr zwei Exemplare von „Blitz“ erhalten und binden.

Die maximale Anzahl an Exemplaren eines Gegenstands, die eure Legendäre Rüstkammer enthalten kann, wird durch die Ausrüstungsplätze festgelegt, die er einnehmen kann. Diese Begrenzung soll dazu dienen, dass ihr euch keine Sorgen machen müsst, aus Versehen mehr Exemplare eines bestimmten legendären Ausrüstungsteils freizuschalten, als ihr ausrüsten könnt. Da kein Charakter je mehr als vier Schwerter gleichzeitig ausrüsten kann, bietet die Legendäre Rüstkammer maximal vier Exemplaren von „Blitz“ und maximal vier Exemplare von „Die Glänzende Klinge“ Platz. Eine Ausrüstungs-Vorlage hat nur Platz für zwei Stäbe, daher enthält die Legendäre Rüstkammer maximal zwei Exemplare von „Frost“ und zwei Exemplare von „Nimmermehr“.

Fahrt mit eurem Mauszeiger über eure gelagerten legendären Gegenstände, um Informationen darüber anzuzeigen, wie viele Exemplare bereit zum Ausrüsten sind, wie viele ihr bereits freigeschaltet habt und wie viele noch freigeschaltet werden können. Diese Zahlen werden auch oben rechts im Symbol eines jeden Gegenstands angezeigt.

Wir haben eine kleine Anzahl von Spielern ausgemacht (ca. 0,008 %), die mehr accountgebundene Exemplare eines einzigartigen legendären Gegenstands besitzen, als ihre Legendäre Rüstkammer lagern kann. Wir werden uns in den Tagen nach der Veröffentlichung mit Informationen zur Lösung des Problems an diese Spieler wenden.

Ausrüsten der legendären Stücke

Sobald ein legendärer Gegenstand in der Legendären Rüstkammer gelagert wird, kann jeder Charakter der Stufe 80 eures Accounts ihn verwenden, solange er für seine Klasse und Elite-Spezialisierung geeignet ist. Ihr findet eure legendäre Ausrüstung in eurem Ausrüstungspanel bei den ausrüstbaren Inventar-Gegenständen, aber sie nehmen euch im Inventar keinen Platz mehr weg.

Ihr könnt Gegenstände aus der Legendären Rüstkammer ausrüsten, indem ihr auf sie doppelklickt oder auf sie klickt und dann auf einen Platz zieht. Durch Rechtsklick auf einen Ausrüstungsplatz erscheint ein praktisches Dropdown-Menü, über das ihr die verfügbaren legendären Gegenstände, einen nicht legendären Gegenstand aus dem Inventar oder der normalen Rüstkammer ausrüsten, euren ausgerüsteten legendären Gegenstand anpassen oder einen ausgerüsteten Gegenstand und dessen Anpassungen zu euren anderen Ausrüstungs-Vorlagen kopieren könnt. Sobald ihr einen legendären Gegenstand in mehreren Ausrüstungs-Vorlagen ausgerüstet habt, könnt ihr für jede davon verschiedene Attribute festlegen, die Auswahlen aufwerten und Skins wählen.

Es sind die kleinen Dinge

Bei diesem Update haben wir auch einige kleine Details aufpoliert, damit der Einsatz legendärer Ausrüstung noch mehr Spaß macht und bequemer wird.

Kostenlose legendäre Transmutation
Das Verändern des Aussehens eurer legendären Ausrüstung kostet euch keine Transmutation-Ladungen mehr.

Griffbereite Ausrüstungs- und Build-Vorlagen
Klickt auf den Pfeil über dem Waffenwechsel, um schnell zwischen beliebigen Ausrüstungs- und Build-Vorlagen zu wechseln.

Herzlichen Glückwunsch!
Ein legendäres Ausrüstungsteil an den Account zu binden, geht nun mit ein wenig mehr Fanfare einher – und ihr erhaltet ein paar Hinweise über die Art des Gegenstands, seinen Ursprung und die vorherigen Besitzer.

Hinfort, magische Sphären!
Legendäre Schmuckstücke, die mit oder ohne visuelle Effekte erhältlich sind, wie etwa Konflux und Transzendenz, verfügen nun über ein Feature zum An-/Ausschalten der Sichtbarkeit ihrer Effekte.

Hinzufügen zur Legendären Rüstkammer

Wenn ihr noch keine legendären Gegenstände besitzt, ist das ein großartiger Zeitpunkt damit anzufangen, die Erfolge der Rückkehr zur Lebendigen Welt abzuschließen! Ihr arbeitet auf den Abschluss der einzelnen Ränge des Metaerfolgs „Saisons der Drachen“ hin und erhaltet dafür Belohnungen, die eines Helden würdig sind:

  • Schließt 4 Metaerfolge ab: Aufgestiegene Waffe zur Auswahl
  • Schließt 10 Metaerfolge ab: Fragment von Prismatischem Licht
  • Schließt 16 Metaerfolge ab: Inventartasche mit 32 Plätzen
  • Schließt 24 Metaerfolge ab: Legendäres Amulett und Titel „Zurückkehrender Champion“

Das Fragment von Prismatischem Licht kann in Guild Wars 2: End of Dragons™ für eine legendäre Präkursor-Waffe der dritten Generation eingelöst werden.

Wird eure Legendäre Rüstkammer am 13. Juli wohlgefüllt sein? Vergesst nicht, eure Ausrüstung gründlich zu überprüfen, bevor ihr nach Norden aufbrecht, um euch der Verdrehten Marionette entgegenzustellen.

Kategorien: offiziell

Schießt so gut wie in euren Träumen mit dem Skin für Traumwandler-Langbogen

Di., 2021-07-06 02:01

    Skin für Traumwandler-Langbogen

    Die zerschmetterten Kurven dieses täuschend zierlichen Langbogens wurden mit ätherischem Licht verstärkt. Verleiht eurer Garderobe diese Woche noch mehr Stärke und Schönheit – auf den Skin für die Traumwandler-Sense, den Skin für den Traumwandler-Dolch und den Skin für das Traumwandler-Schwert gibt es 20 % Rabatt!

    Schaltet kostenlos eine Episode aus Staffel 3 der Lebendigen Welt frei

    Bereitet euch auf Guild Wars 2: End of Dragons vor und holt verpasste Episoden der Lebendigen Welt™ nach. Loggt euch bis zum 13. Juli in Guild Wars 2 ein, um „Lodernde Flammen“ kostenlos freizuschalten. In diesem Blogbeitrag erfahrt ihr mehr über die Rückkehr zur Lebendigen Welt.

    Das Sortiment

    Später in dieser Woche werden wir unser Inventar an Skin-Sets für Rüstungen erneuern. Schaut im Edelsteinshop vorbei und seht selbst, was euch ins Auge fällt!

    Heute wieder erhältlich
    20 % Rabatt – Himmelsschuppen-Stuhl

    Diese Woche wieder erhältlich
    40 % Rabatt – „Himmelsschuppen-Aufstiegs-Reittiere“-Paket

  • Jetzt im Edelsteinshop erhältlich!

    Loggt euch in Guild Wars 2 ein und drückt die Taste „O“, um diese – und viele weitere – fantastischen Angebote im Edelsteinshop der Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft zu nutzen!

Kategorien: offiziell

Zeitplan für wöchentliche Guild Wars 2 Events: 5. bis 11. Juli

Mo., 2021-07-05 02:01

Unsere Pläne für den Sommer in Guild Wars 2 sind vollgepackt mit Events! Einen Zeitplan mit den Aktivitäten der Woche findet ihr immer montags auf unserer offiziellen Webseite. Folgt auch unseren Accounts auf Twitter, Instagram und Facebook, um Neuigkeiten und Infos zu erfahren. Nicht vergessen: Wichtige Informationen, Diskussionen zu Guild Wars 2 und Community-Ressourcen findet ihr jederzeit in unseren offiziellen Foren.

Wenn ihr neu in Guild Wars 2 seid oder nach einer langen Reise nach Tyria zurückkehrt, findet ihr auf Twitter unter dem Hashtag #GW2Info hilfreiche Tipps. Habt ihr auf euren Abenteuern Wissen und Weisheit angehäuft? Verwendet das Hashtag, um die Community an euren Tipps teilhaben zu lassen.

Rückkehr zur Story der Lebendigen Welt: „Lodernde Flammen“

Holt die Geschichte des Drachenzyklus nach und bereitet euch auf Guild Wars 2: End of Dragons vor. Loggt euch zwischen 29. Juni und 6. Juli in Guild Wars 2 ein, um die vorgestellte Episode dieser Woche kostenlos freizuschalten! Sucht in eurer Ingame-Post nach einem Brief mit dem Episodenschlüssel. Die freigeschaltete Episode findet ihr in eurer Chronik in der Heldenübersicht im Abschnitt „Staffel 3 der Lebendigen Welt™“. Wenn ihr die Episode bereits freigeschaltet habt, braucht ihr keinen Episodenschlüssel, sondern könnt sofort loslegen.

Neue Erfolge für die Episode findet ihr in der Kategorie „Bonus-Events“ in der Registerkarte „Erfolge“. Ihr könnt sie jederzeit abschließen, um Fortschritt für den Metaerfolg „Saisons der Drachen“ zu erhalten und euch legendäre Belohnungen zu erarbeiten.

Neben dem neuen Metaerfolg könnt ihr in der Episode selbst jede Menge bestehende Erfolge verdienen, Belohnungen sammeln und Geheimnisse entdecken. Hier sind für den Anfang einige nützliche Links zu unserem offiziellen Wiki.

Legat Minister Caudecus ist entkommen, der uralte Mursaat Lazarus der Furchtbare ist auferstanden und der Alt-Drache Primordus regt sich in den Tiefen Tyrias. Reist zu den tödlichen Feuerring-Inseln und bringt in Erfahrung, was ihr gegen die wachsende Bedrohung unternehmen könnt.

Voraussetzungen: Guild Wars 2: Heart of Thorns™
Orte: Rata Novus, Glutbucht, Güldener Talkessel
Wertvolle Schätze: Versteinertes Holz
Metaerfolg: Beherrschung „Lodernde Flammen“
Tägliche Erfolge: Tägliche Erforschung: Glutbucht

PvP-Turnierwoche und Turnier der Legenden

Macht euch bereit für eine Woche voller kriegerischem Chaos! Während der PvP-Turnierwoche erwarten euch jeden Tag – versetzt zu den regulären Eroberungsturnieren – acht zusätzliche tägliche automatisierte Turniere verschiedener Formate. Versammelt eure loyale Crew und meldet euch über die Turnier-Ansicht im PvP-Menü zum Spielen an. Für die Dauer des Events wird der Effekt „Großer Ruf der Nebel“ aktiviert. Das Turnier ist also eine gute Gelegenheit, um beim Spielen zusätzliche Belohnungen zu verdienen.

Montag, 5. Juli: 2v2-Team-Deathmatch
Dienstag, 6. Juli: 3v3-Team-Deathmatch
Mittwoch, 7. Juli: Festung
Donnerstag, 8. Juli: 4v4-Team-Deathmatch
Freitag, 9. Juli: 2v2-Team-Deathmatch
Samstag, 10. Juli: 3v3-Team-Deathmatch

Sonntag, 11. Juli: Turnier der Legenden

Beweist euer Geschick und gewinnt mit etwas Glück legendäre Waffen, Edelsteine und mehr!
Zeit: 20:00 Uhr MESZ (11:00 Uhr PDT)
Format: „5 gegen 5“-Bezwingung, Schweizer System, keine Qualifikationspunkte vorausgesetzt

Kategorien: offiziell